M├Ądchen povoll. Englisches Internat 1 2019-11-23

Marias Straftagebuch: F├╝nfzehnter Tagebucheintrag

M├Ądchen povoll

Mama wickelte mich deshalb neu, steckte mich in einen Schlafanzug und ins Bett. Als er sich satt gesehen hatte, zog er die Hosen wieder an und setzte sich auf's Bett. Der Mann versprach, noch heute anzurufen und mitzuteilen, wann der Wagen fertig sein w├╝rde. W├Ąhrend des Wickelns wollte ich mich wie normal aufs T├Âpfchen setzten, aber Mama meinte nur ich sei jetzt dabei zu erlernen alles in die Hose zu machen. Eigentlich hei├če ich Annalena, aber alle nennen mich nur Anna. Nach einer halben Stunde, und einem weiteren Einn├Ąssen, wollte Mama mich wecken, sah aber dass ich bereits wach war und schlug nur die Decke zur├╝ck.

Next

Meine Kleine Tochter Teil 1

M├Ądchen povoll

Aber was h├Ątte ich auch ,machen sollen? Hat deine Mutter die selbst gemacht? Und wir gingen in den Tankladen. Sie zog Schwimmfl├╝gelchen aus der Tasche und gab mir einen zum auf pusten, den anderen pustet sie selbst auf. Ich mache dich jetzt frisch. Alle sehen aengstlich nach vorne, denn Mr. Das ich mir in den Badeanzug gemacht h├Ątte. Zuerst stieg wieder Scham ihn ihm auf.

Next

Marias Straftagebuch: F├╝nfzehnter Tagebucheintrag

M├Ądchen povoll

Erst danach kamen dem Vater Zweifel. Da sie aber effektiv nur mit den Beinen strampeln konnte, st├Ârte das Peter nicht besonders. Wie hatte es nur so weit kommen k├Ânnen, dass sie durch ihre Schlamperei und Bequemlichkeit nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das ihres Mannes und anderer Verkehrsteilnehmer gef├Ąhrdet hatte? Mit hochrotem Gesicht und Tr├Ąnen in den Augen kehrte sie zur├╝ck und reichte Peter das Instrument. Er war eine Drohne, lebte von ihrem Geld. Seine Elle war offenbar lernf├Ąhig geworden! Denen w├╝rde sie es zeigen! Der Vater liess dem Jungen etwas Zeit, den Bock zu betrachten.

Next

Meine Kleine Tochter Teil 1

M├Ądchen povoll

Ich wurde also diesmal vor dem Fr├╝hst├╝ck frisch gemacht, und so kam es, dass ich mit bereits etwas feuchter Windel zu meinem Skikurs kam. Eine Stunde sp├Ąter war die Windel noch Trocken, aber ich musste mal gro├č. Nun schauten alle auf Karl. Ich will ja echt nichts sagen, bin bei vielem ziemlich tolerant, aber wer sowas hier postet sollte wirklich mal zum Arzt gehen oder besser gleich zur Polizei! Mit einem Grinsen beugte er sich ├╝ber sie und zog den Rei├čverschluss auf. Sie mu├čten dann ihre Pyjamahosen ausziehen und sich vorbeugen.

Next

Isabel Falkner Spankinggeschichten: Man lernt nie aus! Teil 2

M├Ądchen povoll

Bis Ferdinand eine Karte bekam auf der stand: Z├Ąhmen sie ein Biest ihrer Wahl, sie haben dazu folgende 3 M├Âglichkeiten: 1. Da ich aber jetzt schon keine Vorsch├╝lerin, sondern ein Kindergartenkind war, musste ich im Auto einen Kindersitz haben, den hatte Mama schon extra f├╝r mich bestellt. Mama kontrollierte sie auch als erstes, und schickte mich dann Duschen. Sie kroch ein wenig steif aufs Bett er kam hinterher und sie verbrachten noch einige Minuten aneinandergeschlungen. Sie wird Dir helfen, dass Du Dich wieder am Riemen rei├čt. Dieses Tagebuch ist Teil eines Ageplay-Spiels indem ich eine junge Internatssch├╝lerin bin, die von ihrem strengen Lehrer - Sir Kentwell - erzogen wird.

Next

Baby Annalena

M├Ądchen povoll

Auf dem Weg zum Ausgang sahen wir noch, wie die Frau mit einem 10 J├Ąhrigen an der Hand und einer Packung Pampers, im Shop an stand. Nachdem die Frau ihren Po voll bekommen hat, muss sie sich auf einen harten Stuhl setzen und dort mit schmerzendem Po und Sitzbeschwerden die Zeilen schreiben. Dabei streckte er den Knoechel des Mittelfingers vor. Schon war ein halbes Jahr vergangen, ohne dass etwas aufregendes Neues Stattgefunden hat. An jedem konnte man ablesen, dass der Mann koerperlicher Arbeit nachging. Erleichtert, dass das erledigt war, ging Peter wieder ins Haus und fand Elle in der K├╝che.

Next

Marias Straftagebuch: F├╝nfzehnter Tagebucheintrag

M├Ądchen povoll

Doch das war Peter zu wenig. Aber er hatte seine Schwaechen und Fehler. Dann taten sie ihre Wirkung und sie durften der Reihe nach unter den wachsamen Augen der Tante auf die Toilette gehen. Nach der Z├╝chtigung musste ich mit Sir Kentwells Arbeitszimmer und mich mit hochgestecktem Kleidchen und gefalteten H├Ąnden in der Ecke knien. Kaum war ich aus dem Becken drau├čen, packte sie mich am Oberarm und zerrte mich zu ihrer Liege. Im Kaufhaus angekommen fanden wir nur auf dem Dach des Parkhauses einen Parkplatz, das hie├č, ein Langer Weg. Er schraubte sie auf und holte ein gelbliches Z├Ąpfchen aus der Dose.

Next

Meine Kleine Tochter Teil 1

M├Ądchen povoll

Johannes wurde langsam, aber sicher ein junger Mann, und so einen Heranwachsenden musste man hart anpacken. Die Windel war dementsprechend drei mal die Woche gut gef├╝llt. Sollen wir meiner Tante nachziehen? Johannes rieb sich den Hintern. Ich hab schon wieder das Licht brennen gelassen. So w├╝nsche ich Euch nun spannende Unterhaltung! Zu dieser zeit war ich ein ganz normales M├Ądchen und hatte auch noch nichts mit Windeln oder ├Ąhnlichem zu tun. Die n├Ąchsten Tage vergingen alle ungef├Ąhr gleich, nat├╝rlich hatte ich nachts die Windeln an, und diese waren regelm├Ą├čig nass.

Next

Isabel Falkner Spankinggeschichten: Man lernt nie aus! Teil 2

M├Ądchen povoll

Die Ma├čnahme des in der Ecke stehens kann nat├╝rlich auch vor, w├Ąhrend oder nach einem Povoll angewandt werden. Auch dient er doch zur Sicherheit meiner Tochter und die Gr├Â├če passt auch. Meine Mutter meinte nur das sei nicht schlimm und tr├Âstete mich liebevoll. Heute war sie sehr hektisch und unruhig gewesen. Er war der B├╝ttel ihrer Autoaggressiven Z├╝ge, die sie fr├╝her so oft behindert hatten.

Next

Strenge M├Ądchen und Frauenz├╝chtigung

M├Ądchen povoll

Wie schon so oft fragte sie sich warum sie sich das eigentlich gefallen lie├č. Sofort packten Johannes links und rechts zwei Jungen. Wie gewohnt habe ich die Geschichte mit einem netten Bildchen unterlegt. Eines Tages wurde ich w├Ąhrend des Mittagsschlafes von Doris geweckt, ich merkte auch sofort warum. Manfred unterband jedoch jedes Gel├Ąchter, und sagte es sind noch weiter Windeltr├Ąger im Kurs und wenn das Gel├Ąchter nicht aufh├Âren w├╝rde, w├╝rde er den Eltern mitteilen, das alle Windeln zu tragen h├Ątten. Elle lag schluchzend und v├Âllig ersch├Âpft ├╝ber seinem linken Knie, und ihre wirren Haare hingen bis auf den Teppich, wo ihre Tr├Ąnen dunkle Flecken hinterlassen hatten.

Next